Home > Leistungen > Geschäftskunden > PhotovoltaikSeite drucken

Photovoltaikanlagen

ELEKTRO GINDL setzt seit mehr als 20 Jahren auf herstellerunabhängige und individuelle Beratung, Planung und Errichtung von Photovoltaikanlagen. Von der Kleinanlage bis zu mittelgroßen Anlagen mit Nennleistungen bis zu 100 kWp im Netzverbund (Netzverbundanlage mit Volleinspeisung oder Überschusseinspeisung), ohne Anbindung an das Stromnetz (als Inselanlage) und bspw. zur Feldbewässerung (Direktanlage).  Ergänzt um unser elektrotechnisches KnoHow zur normgerechten Integration der Photovoltaikanlage(n) in Ihre Elektro - Bestandsanlagen liefern und installieren wir Komplettlösungen, begleiten Sie bei allen Behördenwegen und wickeln die komplette Administration inklusive aller Förderbelange für Sie und Ihre Anlage ab. 

Auch am Unternehmensstandort setzen wir auf die Energie der Sonne. Unsere Photovoltaikanlage dient neben Anschauungs- und Schulungszwecken auch der Versorgung unserer betriebseigenen Stromtankstelle und versorgt unser Elektrofahrzeug im betriebseigenen Fuhrpark.    

    

Kleines ABC der Photovoltaik 

Unter Photovoltaik, auch PV-Anlage bzw. Fotovoltaik genannt, versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Sie wird überwiegend zur Stromerzeugung eingesetzt und findet unter anderem Anwendung auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, an Schallschutzwänden, Freiflächen und auf dem Wasser.    

Die Nennleistung von Photovoltaikanlagen wird in Wp (Watt Peak) oder kWp (Kilowatt Peak) angegeben und bezieht sich auf die Leistung die in etwa der maximalen Sonnenstrahlung entspricht. Der Ertrag pro Jahr wird in Wattstunden (Wh) oder Kilowattstunden (kWh) gemessen. Standort und Ausrichtung der Module sowie Verschattungen haben wesentlichen Einfluss auf den Ertrag, wobei in unseren Breiten Dachneigungen von 30 - 40° und Ausrichtung nach Süden den höchsten Ertrag liefern.    

Bei den Dachmontagesystemen wird zwischen Aufdach-Systemen und Indach-Systemen unterschieden. Bei einem Aufdach-System für geneigte Hausdächer wird die Photovoltaik-Anlage mit Hilfe eines Montagegestells auf dem Dach befestigt. Bei einem Indach-System ist eine Photovoltaik-Anlage in die Dachhaut integriert und übernimmt deren Funktionen wie Dachdichtigkeit und Wetterschutz.    

Eine Solarzelle ist ein elektrisches Bauelement, das Sonnenlicht direkt in elektrische Energie umwandelt. Manchmal werden auch Sonnenkollektoren umgangssprachlich fälschlicherweise als Solarzelle bezeichnet. Sonnenkollektoren erzeugen keinen elektrischen Strom, sondern Prozesswärme und speichern ihre Energie in einem Warmwasserspeicher (Boiler).     

Wechselrichter stellen das unverzichtbare Herzstück jeder Photovoltaikanlage dar. Ein Wechselrichter (Inverter) ist ein elektrisches Gerät, das die Gleichspannung der Solarzellen in 230V bzw. 400V Wechselspannung umrichtet . Unterschiedlichste Leistungsklassen eignen sich für nahezu jede Anlagengröße, vom Einfamilienhaus bis zur Großanlage.         

Mit Speicherlösungen (Batteriespeicher) ist es möglich, die überschüssige Energie einer Photovoltaikanlage in einer Batterie zwischen zu speichern.